Spargel en papilotte

Print Friendly, PDF & Email

Noch ist Spargelsaison und da will ich euch ne weitere Zubereitungsmethode neben kochen und als Flammkuchen bzw. Törtchen nicht vorenthalten. Ihr brauch dazu auch kein Kochwasser anzusetzen was nachher zu Schade zum Wegschütten ist, sodass ihr Kubikmeterweise Spargelsuppe kochen könntet… Was ihr braucht, steht wie immer im Einkaufszettel und ne kleine Fotoanleitung gibts natürlich auch. Los gehts…

Die Zutaten wie immer erstmal in der Übersicht (im Uhrzeigersinn, beginnend bei ca. 6.00)

2 Bögen Backpapier, ca.800g geschälten Spargel, Wasser, Salz, Zucker, Butter, Küchengarn, ein tiefes Blech

Euren geschälten Spargel teilt ihr in zwei Portionen auf…

…und legt diese jeweils mittig auf einen Bogen Backpapier. Die Stangen salzt ihr kräftig und zuckert sie mäßig bevor ihr n ordentliches Stück Butter auflegt (oder auch zwei 😉 …

 

…nach dem Würzen schlagt ihr das Backpapier längs der Stangen über, sodass Kante auf Kante liegt. Die aufeinanderliegenden Kanten faltet ihr gemeinsam ca. 1cm um und presst den Falz der Länge nach kräftig an…

…zur Sicherheit faltet ihr eure eben gelegte Falte nochmals genauso wie beim ersten Mal und drückt sie ebenfalls sehr fest an…

…dann nehmt ihr ein Stück Küchengarn, dreht die Seite an der die Spargelspitzen liegen zu und verschließt dort das Päckchen mit dem Garn (n normaler Schuhknoten tut es durchaus)…

…an der offenen Seite füllt ihr zwei Eßlöffel Wasser ein, bevor ihr sie wie gehabt mit Garn verschließt. Ich habe diese Methode auch mit etwas Weißwein versucht, allerdings konnte der Alkohol beim Garen nicht wirklich verfliegen, wodurch sich ein recht weinlastiges Aroma entwickelte. Schade um den Spargel, daher ausnahmsweise mal neutrales Wasser…

…eure Spargelpäckchen sind gepackt, dann ab damit in den Ofen bei 180°C auf mittlerer Scheine bei Ober Unter/Hitze für ca. 45-50min…

…dann ist der Spargel fertig. Ihr schneidet noch die Päckchen auf und bepinselt den Spargel mit etwas Kochsud damit er schön glänzt und serviert ihn. Entweder im Papier auf dem Teller, was auch recht schick aussieht, oder…

…ihr setzt die Portion ohne Papier um und serviert ihn z.B. auf Vollkornbrot mit Kräuteromelette, oder Krabbenomelette oder Schinken, oder, oder, oder…

Gutes Gelingen und guten Appetit. Habt noch ne schöne Spargelsaison!!

 

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.