Kräuter lagern und bevorraten

Print Friendly, PDF & Email

Frische Kräuter im Haus zu haben ist ne schöne Sache und für leckeres Essen nahezu unabdingbar 😉 Das Problem: der Kram gammelt relativ fix weg und wenn man nicht selbst Gärtnern kann/will ist es ärgerlich wenn der (unter Umständen) teure Einkauf im Müll landet. Basilikum hält sich wunderbar, wenn man ihn als Pesto einfriert und bei Bedarf entsprechend auftaut . Petersilie, Schnittlauch und Koriander kann man am Stück in ein feuchtes Küchentuch bzw. Küchenkrepp einschlagen…

 

… und im Gemüsefach so ohne Probleme 3-4 Tage ohne großen Schaden am Kraut lagern. Ihr müßt nur drauf achten, dass das Tuch immer feucht ist. (beim Koriander gilt: achtet darauf das beim Einkaufen die Wurzeln mit dran sind, sonst hilft auch das feuchte einschlagen nicht viel)

Wenn ihr Petersilie und Schnittlauch als ‘Allerweltskraut’  immer da haben wollt und nicht nur kurzfristig mal was braucht (s. oben 😉  ) heißt die Devise: einfrieren. Dazu einfach den Schnittlauch…

…hübsch fein schneiden und in einer stabilen Plastikbox einfrieren. Da hält er sich locker 3-5 Monate, falls er vorher nicht alle ist ,-)

Für die Petersilie gilt das Gleiche:

 Ihr zupft die Blättchen ab, dann erhaltet ihr zum einen die Petersilie, zum anderen die Stängel…

…die Stängel packt ihr einfach zu eurem eh schon vorhandenen gefrorenen Suppengemüse in die Tiefkühltruhe. Dann kommt auch nix weg 😉

Die abgezupften Blättchen schleudert ihr nach dem Waschen trocken und trocknet sie dann nochmal mit nem Tuch ab…

…dann hackt ihr die Petersilie auf die von euch gewünschte Größe, packt sie ebenfalls in eine stabile Plastikbox und ab in den Gefrierschrank. Falls ihr euch über die Petersilie wundert: Ich habe Krause Petersilie genommen, ich finde sie hat mehr Charakter als glatte Petersilie. Die Glatte ist natürlich einfacher zu verarbeiten, weil größere Blätter ohne viel Erde dazwischen. Aber  meiner Meinung nach schmeckt sie Krause einfach besser…

Das mit dem Einfrieren hab ich OHNE Erfolg auch schon mit Koriander probiert 🙁  Mal schauen, vielleicht find ich da auch noch nen Weg.

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.