Spargelcremesuppe

Print Friendly, PDF & Email

Jo, es ist endlich Spargelzeit, als Vorspeise perfekt zum schicken Spargelessen passend ist eine Spargelcremesuppe. Zumal es eine echt günstige Vorspeise ist, da die Basis als Spargelfond automatisch anfällt. Mehr darüber erfahrt ihr im Spargelspecial,

wo es neben der Zubereitung auch ums lagern und Qualitätsmerkmale geht. Also schaut mal rein 😉

Jetzt zur Suppe, für einen Liter (ca.4-6 Portionen) braucht ihr folgende Zutaten:

 

Die Zutaten im Uhrzeigersinn (beginnend um 6.00)

40g Butter

50g Mehl

1l Spargelfond

100ml Schlagsahne oder Cremefine

Salz

 Die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl nach und nach zugeben und mit dem Schneebesen unterrühren OHNE dass das Mehl oder die Butter Farbe annehmen.

Die Mehlschwitze zur Seite stellen und den Spargelfond aufkochen…

…den heißen Fond in die Mehlschwitze einrühren. Dies ebenfalls nach und nach unter starkem rühren, damit es keine Klümpchen gibt 😉 Falls es doch klumpt, kann man die Suppe meist retten indem man sie durch ein Sieb streicht (nur so als Tipp).

 Zum Schluß die Sahne zugeben und mit etwas Salz nachschmecken.

IMG_9248_c (Medium)

Als Einlage kann man eigentlich nehmen was man will, gerne auch Spargelabschnitte, Räucherlachsstreifen, gebratene Jakobsmuscheln…

Hier hab ich mich für Krabben entschieden, Jakobsmuscheln gabs bei Aldi 😉 nicht…

Wie auch immer: Guten Appetit und ne leckere Spargelsaison!

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.