Süße Apfelquiche

Print Friendly, PDF & Email

Ähnlich wie bei meiner Quiche Lorraine  hier ein süßes Rezept mit Äpfeln und Sahne und Butter … Also nichts kalorienarmes, aber lecker.

Vor der Herstellungsanleitung, hier der Einkaufszettel Für den Teig (im Uhrzeigersinn, beginnend bei 6.00)

1 Ei

100g weiche Butter

200g Mehl

1Prise Salz

8g Vanillezucker

Alle Zutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine/Handrührgerät auf niedriger Stufe grob vorkneten und dann auf hoher Stufe komplett verkneten.

Es entsteht ein relativ bröseliger Teig…

…den man von Hand nochmal zu einem homogenen, geschmeidigen Teig kneten muß.

Diesen jetzt plattdrücken und in Klarsichtfolie einschlagen.

Danach für mindestens 45min in den Kühlschrank legen (Das plattdrücken ist wichtig damit der Teig schneller durchkühlt)

Zwischenschritt während der Teig kühlt: Guß zubereiten

Ihr braucht (im Uhrzeigersinn, beginnend 13.00):

2 Eigelb

2 gestrichene Eßl Stärke

200ml Schlagsahne

60g Zucker

8g Vanillezucker

Zucker, Eigelb und Sahne glattrühren und zum Schluß die Stärke dazugeben und gut verrühren (Vorsicht es kann Klümpchen geben, daher ordentlich rühren ;o)

Den kalten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf den ungefähren Durchmesser der Backform (26cm) ausrollen, und dann in die gefettete Form legen und festdrücken.

Jetzt 800gr Äpfel (6-9 je nach Größe) schälen, vierteln und in Spalten schneiden…

…die ausgelegte Form mit den Apfelspalten auslegen und mit dem Guß übergießen.

Bei 180°C (Ober/Unterhitze) für 50 min. auf der mittleren Schiene backen.

4 Eßl. Aprikosenmarmelade durch ein Sieb drücken und mit 1Eßl Wasser aufkochen….

…und die warme Quiche damit bepinseln (das sog. ‘aprikotisieren’ verleiht einen sehr schönen Glanz und verhindert das antrocknen der Äpfel)

Wenn es ungefähr so aussieht habt ihr ne leckere dünne, krosse, vanillige Apfelquiche.

Guten Appetit!

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

2 Kommentare:

  1. Hallo Jutta,

    vielen Dank für den netten Kommentar, es freut mich dass die Quiche so gut ankam!
    Ich wünsch Dir ein frohes Fest und nen guten Rutsch.

    Gruß,
    Olli

  2. Hallo 😊 ich habe die Quiche mit meinem 12 Jahre altem Sohn gebacken für die Schule zum Abschluss Frühstück. Alle waren begeistert ein Stück blieb über und ich konnte probieren. Fantastisch lecker!Meine-unsere erste quiche. Danke für das tolle Rezept 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.