Quiche Lorraine

Print Friendly, PDF & Email

Nachdem der Teig jetzt fertig (s. Quicheteig I+II) und in der Form ist, kommen wir zur Füllung
für die Quiche Lorraine:

Beginnend auf 6.00Uhr, im Uhrzeigersinn:

1 Bund Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten

2 Zwiebeln in Streifen geschnitten

150g durchwachsener Räucherspeck in Würfel geschnitten

Pfeffer

Zwischenschritt: Schwarten auslassen

Für ne extra Portion Räucherspeckaroma: die Speckschwarten in einer heißen Pfanne auslassen

(d.h die Schwarten ohne zu verbrennen so lange in der Pfanne liegen lassen bis das Fett geschmolzen ist, das gibt nochmal extra Räucherspeckaroma)

 

 Den gewürfelten Speck in der Pfanne anbraten (falls keine Schwarten ausgelassen wurden, einfach etwas neutrales Öl oder Butterschmalz in die Pfanne geben)…

 …wenn der Speck angebraten ist, die Zwiebelstreifen dazu und mitbraten…

 …danach die Lauchzwiebeln kurz ohne zu braten mitgaren (Lauch wird bitter wenn er schwarz wird!)

 

Noch kurz pfeffern und fertig ist die Füllung!

Nicht salzen, da der Speck bereits reichlich salzig ist.

 

Jetzt noch die Füllung in die vorgebackenen Formen geben, dabei die Formen nur zu 3/4 füllen…

 

 und dann mit der Liaison auffüllen.

 

Jetzt die Quiche nochmal in den vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 25-30min.

Die Liaison stockt und kriegt ne appetitlich gold-braune Farbe.

Lauwarm serviert mit einem Glas eisgekühltem Cidre ein schickes Sommeressen!

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.