Millassou

Print Friendly, PDF & Email

Von dem beim Kürbisbrot erwähnten Kürbis hab ich nach div. Kürbisbroten (5 oder so) doch tatsächlich immer noch was übrig. Ich hab jetzt länger nach Rezepten dafür gesucht und bin dabei in einem Kochbuch über einen französischen Kuchen gestolpert, der mit Kürbis und Maismehl gemacht wird. Nun hab ich schone Menge Zutaten im Haus und wollte jetzt nicht noch für 200g Maismehl eine Packung kaufen die dann ewig offen rumsteht. Daher hab ich das Maismehl durch Polenta ersetzt. Das gibt dem Kuchen eine gröbere Struktur, eigentlich mehr ein fester Grießbrei. In kleinen Silikonbackformen (ca. 12 Stück) gebacken, ist der Millassou sicher ein ansprechendes Fingerfood für Halloween 😉  Da bei Halloween gern auch mal Kinder dabei sind, könnt ihr den Rum ohne Probleme weglassen, er ist im Kuchen dann doch recht dominat! Was ihr außerdem noch braucht steht wie immer im Einkaufszettel, die Anleitung folgt.

Die Zutaten im Überblick:

Hintere Reihe (v.l.n.r.): 500ml Milch, 5 Eier, 500g Kürbiswürfel, 6 kleine Silikonbackformen, 1 Tarteform

Mittlere Reihe (v.l.n.r.): etwas Wasser, 200g Maisgrieß, 1 Vanilleschote, 150g Zucker

Vordere Reihe (v.l.n.r.): 50ml Rum (nicht unbedingt nötig), Butter zum fetten der Tarteform, 80g Butter, 1 Prise Salz

Los gehts mit dem dämpfen der Kürbiswürfel…

…dazu gebt ihr die Würfel in einen relativ großen Topf  (darin wird der komplette Teig gemacht, daher etws größer bitte), gebt nen Schluck Wasser dazu und dämpft den Kürbis bei mittlerer Hitze weich. In dieser Zeit…

…macht ihr euch an die Vanillemilch. Dazu halbiert ihr die Vanilleschote der Länge nach, schabt das Mark mit einem Messer aus und gebt Mark und Schale in die Milch. Dann kocht ihr alles zusammen auf…

…bis die Milch kocht, fettet ihr die Tarteform (wenn ihr genug Silikonförmchen habt entfällt das natürlich)…

…jetzt sollte auch der Kürbis fertig sein. Ihr püriert ihn mit einem Pürierstab recht fein und…

…gebt die heiße Vanillemilch durch ein Sieb dazu. Die Schote könnt ihr nach kurzen abwaschen und trocknen dann zu eurem Vanillezucker geben…

…zum Kürbis-Milchgemisch gebt ihr jetzt Butter, Salz, Zucker und Polenta…

….rührt alles gut um und lasst die Polenta bei milder Hitze unter rühren für ca. 30 min quellen…

…gebt dann die 5 Eier und evtl. den Rum dazu…

 

…und füllt die Grießmasse in eure vorbereiteten Formen und stellt sie bei 180°C auf der mittleren Schiene in den Backofen…

…nach ca. 20min sind die kleinen Förmchen dann fertig, die Tarteform braucht 10-15min länger…

…wenn ihr wollt könnt ihr den Kuchen gerne lauwarm servieren, kalt geht aber natürlich auch! Gutes Gelingen und n schickes Halloween 🎃

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.