Chickenwings mit Bohnengemüse

Print Friendly, PDF & Email

Zu Beginn des neuen Jahres, nachdem die festlichen Schlemmereien schon n bissel her sind, sich aber die neuerliche Sehnsucht nach schweren Braten noch deutlich in Grenzen hält, hab ich für euch ein Gericht mit wenig Fleisch und relativ viel Gemüse rausgesucht. Jahrezeitlich bedingt beschränkt sich das Gemüse auf  eingedost und tiefgefroren bzw. unter Glas gezogen oder gut lagerbar und somit immer erhältlich wie Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch. Jetzt hab ich euch schon fast alle Zutaten verraten, wie es geht, folgt wie immer als kleine Fotostrecke:

Die Zutaten im Überblick:

Hintere diagonale Reihe (v.l.n.r.): Salz, Olivenöl, Pfeffer

Mittlere diagonale Reihe (v.l.n.r.): 1 kleine Dose Cannellini Bohnen (400g), 8-12 kleine Tomaten, 10 kleine Kartoffeln mit Schale (z.b. Drillinge), 150-200g Prinzeßbohnen (gefroren)

Vordere diagonale Reihe (v.l.n.r.): 2 frische rote Chilischoten, 5 marinierte Chickenwings, 2 mittelgroße Zwiebeln, 3 Zehen Knoblauch

 

Trotz allen modernen Convinience-Vorteilen, wie einfrieren und in Dosen packen bleibt euch auch hier ne solide Vorarbeit im Sinne von schälen, würfeln, schneiden nicht erspart 😉 zuerst schält ihr Knoblauch und Zwiebeln  (setze ich als bekannt voraus)…

…und schneidet die Zwiebeln dann in echt grobe Würfel (hier waren es echt mal achtel)…

…den Knoblauch in dicke Scheiben. Beides zusammen gebt ihr in eine Schüssel bevor ihr…

…behandschuht die Kerne aus den Chilis entfernt (falls euch ne zu heftige Schärfe stört)…

…eure entkernten (oder auch NICHT entkernten:headbang:) Chilischoten schneidet ihr in feine Streifen und gebt sie zu den Zwiebeln…

…dazu gebt ihr die gefrorenen Bohnen, eure kleinen gewaschenen Kartoffeln und die gut mit kaltem Wasser abgespülten Cannellini Bohnen…

…würzt alles kräftig mit Salz und Pfeffer und gebt nicht zu wenig Olivenöl dazu…

…mischt alles gut durch (vorsichtshalber mit Handschuhen, sonst brennt es nachher evtl. sehr unangenehm wo es nicht soll 😉 ) und gebt diese Mischung in ein tiefes Blech…

…bei euren gewaschenen Tomaten entfernt ihr den Stielansatz und schneidet sie auf der Unterseite kreuzweise relativ tief ein. Dann würzt ihr sie mit Salz und Pfeffer…

…gebt ein wenig Öl dazu und schwenkt sie kurz in der Schüssel durch bevor ihr sie auf das restliche Gemüse setzt…

…zum Schluß verteilt ihr noch die marinierten Chickenwings auf dem Gemüse und schiebt das Blech bei 180-190°C für ca. 1Stunde auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze in den Backofen…

…bis eure Wings ne appetitliche Farbe haben und das Gemüse gar ist! Noch ein Stück Baguette dazu, fertig ist die komplette Mahlzeit! Guten Appetit und viel Erfolg dabei 😉

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

2 Kommentare:

  1. War sehr lecker – auch wenn ich mir erlaubt habe, es ein wenig abzuwandeln ;). Statt Chickenwings habe ich pro Person ein kleines Schnitzel paniert & serviert.
    Ein Klacks Yoghurt habe ich mir auch noch hinzuzufügen erlaubt.
    Das Ergebnis war einhellige Begeisterung am Freitag abend. 3:0 für Deine Rezept-Idee!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.