Knoblauchmuscheln

Print Friendly, PDF & Email

Seit dem Beginn des Septembers ist die Muschelsaison wieder eröffnet! Zwar gilt die Regel Muscheln nur in den Monaten zu verzehren die auf ‘r’ enden seit der Einführung von lückenlosen Kühlketten in der Lebensmittelbranche als überholt aber nichtsdestotrotz sagt man Muscheln nach, dass sie in den Wintermonaten das beste Aroma haben. Als weiterer Grund für den vornehmlichen Verzehr im Winter wird immer wieder die Gefahr der Fischvergiftung aufgeführt, die bei Miesmuscheln durch sommerliche Algenblüten verursacht wird. Dabei sammeln sich Gifte in den Muscheln an, weil die Muschel zur Nahrungsaufnahme das Meerwasser filtriert, welches Gifte durch die Algenblüte enthält. Durch die geringe aber kontinuierliche Aufnahme von Toxinen reichern sich diese Gifte nach und nach im Muschelfleisch an, was in der Tat zu heftigen Reaktionen nach dem Verzehr führen kann. Aus diesem Grund werden die Muscheln, die im Handel erhältlich sind für ca. Wochen in sauberem Meerwasser gelagert, wodurch sie zum einen eingelagerten Sand zum anderen evtl. vorhandene Toxine nach und nach wieder abgeben. Nachdem ich euch bereits hier im Blog die klassische deutsche Variante für Muscheln rheinische Art gezeigt habe, bei der Weißwein (gern ein Riesling) und Suppengrün die tragende Rolle hatten, möchte ich diesmal mehr in die mediterrane Schiene gehen und habe noch reichlich Knoblauch und Tomaten zu den Muscheln gegeben. In dieser Muschelsaison werde ich wahrscheinlich noch ein ähnliches Rezept vorstellen bei dem der Fokus mehr auf den Tomaten als auf dem Knoblauch liegen wird, aber vorerst gibts mein Rezept für Knoblauchmuscheln! Neben den Muscheln braucht ihr nur noch Knoblauch, Weißwein und einige Kirschtomaten, sowie Butter und Olivenöl, aber seht selbst:

Die Zutaten für 2 Personen im Überblick:

hintere Reihe (v.l.n.r.): Olivenöl, Pfeffer, 1/2 Glas trockener Weißwein (hier Riesling)

vordere Reihe (v.l.n.r.):40g Butter, 1,5kg Miesmuscheln, 6 Zehen Knoblauch, 250g Kirschtomaten

Zuerst müßt ihr die Muscheln gut in kaltem Wasser waschen und offene, sowie gebrochene aussortieren…

…dann entfernt ihr den Stielansatz aus den Tomaten, schält den Knoblauch und schneidet ihn in Scheiben…

…den Knoblauch dünstet ihr in etwas Olivenöl und Butter an…

…dazu gebt ihr eure vorbereiteten Muscheln und pfeffert alles kräftig. Salz ist nicht nötig, denn die Muscheln geben beim kochen das enthaltene Meerwasser ab, und der Salzgehalt ist ziemlich perfekt für das Gericht…

…dann gebt ihr noch die Tomaten und den Weißwein dazu und setzt nen Deckel auf den Topf…

…und nach 20-25min Kochzeit könnt ihr eure Knoblauchmuscheln servieren. Einfach mit nem Stück Ciabatta oder Baguette dazu… Guten Appetit und gutes Gelingen!

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

2 Kommentare:

  1. Danke für diese gute Anregung!
    Ich habe mich das erste Mal an Miesmuscheln gewagt: es ist ja super einfach und schnell. Als Hauptgericht für zwei Personen können es aber ruhig etwas mehr Muscheln sein; es gibt doch einige Verluste durch gebrochene oder sich nicht öffnende Muscheln.

    • Bitte bitte, gern geschehen!
      Wegen der Menge, ich finde 2×1,5kg sind eher was für 3 Personen. Aber wenn Du die Miesmuscheln in Weißwein hier vom Blog machst, kommt noch ‘n Bund Suppengrün dazu, das im Muschelsud gedünstet als Beilage echt hinreißend schmeckt 😉 Sonst doch 2 Packungen kaufen, oder die beigegebene Menge Baguette erhöhen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.