Blutorangensalat

Print Friendly, PDF & Email

Hm, im letzten Beitrag Orangen und jetzt schon wieder? Ja und nein, denn es sind besondere Orangen und sie werden als würzige Vorspeise unter anderem mit Salz und Pfeffer serviert. Besondere Orangen? Ja, Blutorangen aus Sizilien. Diese Orangensorte hat mehr oder weniger rotes bzw. rot marmoriertes Fruchtfleisch. Die Färbung erhält sie aufgrund hoher Temperaturschwankungen zwischen der nächtlichen Kälte und der Wärme des Tages. Von Januar bis März sind diese Schwankungen auf Sizilien wohl gegeben. Daher gilt: Wer diesen Salat machen will muß sich ranhalten, der März ist bald um. Den Rest der Zutaten kriegt ihr aber im ganzen Jahr, finden könnt ihr sie wie immer im Einkaufszettel. Die Anleitung folgt direkt 😉

Die Zutaten zuerst im Überblick:

hintere diagonale Reihe (v.l.n.r.): Olivenöl, Pfeffer, Salz

mittlere diagonale Reihe (v.l.n.r.): 2 Tl gehackte Petersilie, 2 Blutorangen, 1 rote Zwiebel

vorne: 1 scharfes Sägemesser

Natürlich gehts mit Schneiden los…

…ihr schält die Orangen mit dem Messer rundum sauber ab, indem ihr zuerst die Enden abschneidet, die Orangen dann hinstellt und nach und nach rundum…

…die Schale mit der weißen Unterhaut entfernt. Dann kontrolliert ihr nach und schneidet evtl. verbliebene Hautreste weg, bevor…

…eure geschälten Orangen in dünne Scheiben schneidet. Wie ihr seht, sind die Orangen farblich recht unterschiedlich, das ist nichts Ungewöhnliches, auch noch dunkler gefärbte Arten kommen vor. Is auch ein bissel Glücksspiel bei…

…die Orangenscheiben legt ihr, recht breit gefächert, nebeneinander auf eine ausreichend große Platte…

…die rote Zwiebel bereitet ihr ähnlich wie Orangen vor, indem ihr sie in dünne Ringe schneidet. Dann gehts ans Anrichten…

…ihr beträufelt die Orangenscheiben mit Olivenöl und salzt sie danach nicht zu kräftig, aber spürbar…

…pfeffert sie kräftig mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle bevor ihr die Zwiebelringe darüber verteilt…

…zum Schluß streut ihr noch die Petersilie über den Salat und lasst ihn ca. 30min ziehen…

…und fertig ist euer Vorbote auf den Sommer!! Guten Appetit und gutes Gelingen dabei.

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.