Parmesanchip

Print Friendly, PDF & Email

Für nen Parmesanchip ist jetzt das Wort Rezept auch fast zu viel. Ähnlich wie beim weißen Tomatenschaum ist es mehr ne Anleitung. Ihr braucht logisch Parmesan und eine Reibe, sowie nen Bogen Backpapier. Diese ‘Zutaten seht ihr auch auf dem Übersichtsfoto.

So einfach wie es aussieht ist es dann auch…

…ihr reibt den Käse auf der feinen Seite der Reibe…

…legt ein Blech mit dem Backpapier aus und verteilt den geriebenen Parmesan gleichmäßig auf dem Papier…

…und schiebt dann das Blech bei 175°C in den Ofen bis der Parmesan zusammenschmilzt. Ihr könnt es auch riechen, also irgendwann riecht die Küche streng nach geschmolzenem Käse. FERTIG!..

…ihr zieht das Backpapier auf eine ebene Fläche (Tisch/Arbeitsfläche). Euer großer Käsecracker kühlt dann rasch aus (max. ne Minute)…

…wenn ihr dann das Backpapier vorsichtig über die Kante schiebt, bleibt der Parmesanchip ‘stehen’, sodass ihr Stücke abbrechen könnt. Die lagert ihr dann bis zur Verwendung in einer luftdichten Dose…

…vielleicht als Deko auf ner weißen Tomatenmousse 😉

 

 

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.