Herzoginkartoffeln

Print Friendly, PDF & Email

Als einen der letzten, wenn nicht sogar DEN letzten Beitrag 2018 hab ich Herzoginkartoffeln ausgewählt. Sie sind ne hübsche und gut vorzubereitende Beilage zu festlichen Braten, Steaks oder wasimmer euch so einfällt dazu. Lediglich ein kleiner Wermutstropfen is dabei: Die Kunstoffspritzbeutel sind gelinde gesagt suboptimal, da die Masse heiß in Form gespritzt werden muß. Ich habs hingekriegt, aber zum nachmachen nehmt bitte nen Handelsüblichen Stoffspritzbeutel, die halten das aus. Was ihr sonst noch so braucht steht wie immer im Einkaufszettel, wie es geht zeig ich euch hier.

Wie immer zuerst die Zutaten im Überblick:

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Schüssel und Kartoffelpresse, 1 kg mehlig kochende Kartoffeln, Öl, Alufolie, 1 Stück Karton

Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Backpinsel, Spritzbeutel mit großer Sterntülle, Klarsichtfolie

Vordere Reihe (v.l.n.r.): 2 Eßl Milch,1 Eigelb, Muskatnuß, 25g Butter, 3Eigelb, Salz

Also mit dem kochen der Kartoffeln gehts los. Die kocht ihr ganz normal wie Salzkartoffeln bis sie gar sind. In dieser Zeit steht vorweihnachtliches Basteln an für die, die Herzoginkartoffeln einfrieren wollen 😉 …

…ihr schlagt den Karton (vorher abmessen oder er ins Gefrierfach passt) in Alufolie ein und umwickelt alles nochmal mit Klarsichtfolie…

…die Klarsichtfolie ölt ihr leicht ein, damit sich die Herzoginkartoffeln nach dem einfrieren auch wieder gut ablösen lassen. Wenn ihr nur Alufolie nehmt, besteht die Gefahr dass sie reißt und an der Kartoffelmasse haften bleibt. Wenn sie sich dann unbemerkt mit ner Alamagamfüllung trifft: Frohe Weihnachten!…

…mittlerweile sind die Kartoffeln gar und ihr schüttet sie ab. Dann stellt ihr den Topf offen auf die heiße Platte, bis alles Wasser verdunstet ist. Die trocknen Kartoffeln drückt ihr dann durch die Kartoffelpresse…

…gebt dann Butter, 3 Eigelbe und Muskat zur Masse und rührt alles mit einem stabilen Kochlöffel zusammen, bis sich eine homogene Masse ergibt…

…die schmeckt ihr evtl. noch mit Salz etwas ab und füllt sie heiß in euren Spritzbeutel. Nicht zu viel auf einmal, da sich die Masse recht schwer pressen lässt…

…ihr presst dann nach und nach kleine schickte Tupfen auf euren vorbereiteten Karton oder direkt aufs Backpapier…

…und pinselt sie vorsichtig mit der Mischung aus 2Eßl Milch und einem Eigelb ein. Entweder backt ihr sie jetzt direkt oder friert sie mit dem Karton ein (klar auf nem Blech ginge auch, aber ich hab keins dass in den Froster passt)…

…am nächsten Tag dann könnt ihr eure Herzoginkartoffeln einzeln abnehmen und in Boxen einfrieren. Der Karton nimmt doch recht viel Platz weg und die Masse nimmt offen auch die Umgebungsaromen des Tiefkühlers an. Die Herzoginkartoffeln setzt ihr gefroren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie bei 180-190°C auf der mittleren Schiene bei Ober-/Unterhitze für 15-20min, bis die Spitzen beginnen Farbe zu kriegen 😉

Ich wünsche gutes Gelingen und ein frohes Fest!!

 

 

 

 

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

2 Kommentare:

  1. Michael Sprichardt

    Hej Olli, vielen dank, greife das mal zum Weihnachtsfestschmaus auf. Dir ruhige Feiertage und alles Gute aus Schmargendorf

    Micha

    • Moin Micha,
      gutes Gelingen und sag wie es geklappt hat (meine Herzoginkartoffeln sind schon eingefroren 😉 )! Euch auch schicke Feiertage und nen guten Rutsch!
      Grüße aus Pankow
      Olli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.