Gefülltes Hähnchen nach Gordon Ramsay

Print Friendly, PDF & Email

Wie dem ein oder anderen versprochen 😉 gibts auch mal wieder Rezepte mit Fleisch! Viel Fleisch, da das Huhn mit Chorizo gefüllt wird… Ich habe bei Gordon Ramsay gespickt, bzw. sein Rezept aus einer Fernsehsendung nachgekocht. Daher hier meine Einkaufsliste für sein gefülltes Huhn (2-4Portionen), klingt komisch is aber so.

vordere Reihe v.l.n.r.:

2 TL gefriergetrockneter Thymian, 5 Zehen Knoblauch, 1,5 TL scharfes geräuchertes Paprikapulver, 100g getrocknete Tomaten in Öl, Salz

mittlere Reihe v.l.n.r.:

200g Chorizo (als rohe Bratwurst), 1 Zwiebel, 1 Zitrone, 25oml Weißwein, 250ml Einweichwasser der Tomaten

hintere Reihe, v.l.n.r.:

Olivenöl, 1 Huhn (hier Freiland, mind. 1,5kg), 2 Dosen weiße Cannellini-Bohnen á 400g, Pfeffer

Da das Gericht aus zwei Teilen besteht, Huhn und Füllung, teile ich die Anleitung ebenfalls auf. Sinnvoll ist es mit der Füllung zu beginnen, das Huhn läuft ja nicht (mehr) weg 😉

Die getrockneten Tomaten schneidet ihr in Streifen, die ihr in 350ml kochendes Wasser gebt. Runter vom Herd und die Tomaten ca. 10min stehen lassen, dann sind sie wieder weich.

Das Wasser abgießen (aufheben, ihr braucht nachher noch 250ml) und die Tomaten mit Olivenöl bedecken…

…der Chorizo die Haut abziehen und die Wurst danach in Würfel schneiden (ca. 1-1,5cm) (bitte ein sehr scharfes Messer nehmen, da die Wurst noch sehr weich ist, zerreist eine nicht so scharfe Klinge sie mehr, als dass sie schneidet!).

Danach schneidet ihr die Zwiebel in Würfel und gebt die Bohnen auf ein Sieb. Die Bohnen unbedingt kurz abspülen, damit der stärkehaltige Dosenschlabber weg ist…

…wenn das alles erledigt ist, habt ihr für die Füllung:

vordere Reihe v.l.n.r:

1 Zwiebel gewürfelt, 2 TL gefriergetrockneten Thymian, 5 Zehen Knobi geschält, eingeweichte und in Öl eingelegte Tomaten, Salz

hintere Reihe v.l.n.r.

gewürfelte Chorizo, Olivenöl, Pfeffer, abgespülte Cannellini-Bohnen

Die Chorizo-Würfel in einer Pfanne ausbraten, gern auch ein wenig anrösten 😉 , die Zwiebeln dazugeben und weichdünsten, dann den Knobi dazu…

…die Bohnen und den Thymian dazugeben kurz durchköcheln…

…und die Tomaten samt Olivenöl zugeben. Ebenfalls nochmal durchköcheln und ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nachdem wie würzig die Chorizo und die getrockneten Tomaten schon sind, kann es sein, dass würzen nicht mehr wirklich nötig ist 😉

Die Füllung solle eine angenehm ‘schlotzige’ Konsistenz haben, also nicht zu flüssig und nicht zu trocken, eher wie ein dickflüssiges Chili. Ich hoffe ich habs verständlich beschrieben. Die Konsistenz kann man prima mit Olivenöl anpassen…

Jetzt zum Huhn:

Mit einem Messer am Ende der Keulen oberhalb der Knöchel einmal rundum bis auf den Knochen einschneiden und das Huhn von innen salzen und pfeffern.

TIPP: Damit man nicht ständig mit den Händen zwischen Huhn, Pfeffermühle und Salzstreuer wechseln und so alles vollschmiert, einfach Salz und Pfeffer vorher mischen…

…im Verhältnis 3Teile Salz zu einem Teil Pfeffer. Dann hat man die richtige Würze zur Hand ohne ständig mit den Fingern fettige Abdrücke in der Umgebung zu hinterlassen. Mit dieser Mischung könnt ihr wie gewohnt salzen, Pfeffer is schon mit drin!

Ok, weiter mit dem Huhn…

…nachdem es innen gewürzt ist, gebt ihr Füllung hinein sodass noch ein wenig Platz ist für…

…die Zitrone! Diese einfach zur Füllung geben und die Öffnung mit Hühnerhaut überdecken…

…das gefüllte Huhn in eine Auflaufform legen und mit Olivenöl übergießen, mit Salz und Pfeffer würzen (die Mischung habt ihr ja) und das geräucherte Paprikapulver drübersteuen…

…jetzt das Huhn ordentlich durchknuddeln, wodurch die Gewürze gleichmäßig verteilt werden. Erstmal Hände waschen 😉

Wein und Tomatenwasser angießen und die Form mit Alufolie abdecken und das Huhn bei 160°C für 100min in den Backofen schieben.

Danach sieht es ungefähr so aus, gar und in Flüssigkeit schwimmend und noch etwas blaß. An den Keulen sieht man jetzt wofür der Rundumschnitt gut war :-).

Aus der Flüssigkeit wird die Sauce hergestellt…

…dazu nehmt ihr die Zitrone aus dem Huhn (VORSICHT die is echt heiß und sie steht unter Druck, will heißen beim reinstechen kommt einem kochend heißer Zitronensaft entgegen!) Wie zu sehen, nehme ich zum auspressen eine Zange. Das Ganze wird zum kontrollierten auspressen, wenn ihr ein paar Löcher in die Zitrone stecht und diese beim auspressen Richtung Topfboden haltet, sonst heißt es putzen 😉

Den Bratensaft kippt ihr jetzt zur Zitrone, kocht die Mischung auf und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und Zucker ab. Das Huhn geht zum bräunen nochmal bei 180-200°C in den Ofen, bis…

…es schick aussieht.

IMG_4185_1 (Medium)

Nun noch zusammen mit Sauce und Füllung zu Tisch bringen

Guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen!

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.