Garnelen mit Chili und Koriander

Print Friendly, PDF & Email

Zu Beginn des Sommers hab ich mir was leichtes, kleines, nettes, scharfes einfallen lassen. Mehr durch Zufall, weil grade alles da war, bzw. alles noch da war als Überrest von anderen Gerichten bzw. als Vorbereitung für andere Gerichte. Ich weiß recht exklusive ‘Reste’ aber was solls: War da, mußte weg 😉  Die Kleinigkeit bietet sich als Amuse bouche bzw. Appetizer oder zum Cocktail an einem lauen Abend an. Für alle die solche ‘Reste’ nicht zu Hause haben hab ich natürlich nen Einkaufszettel geschrieben, wer alles da hat, kann gleich loslegen, die kleine Anleitung folgt.

Zuerst die Zutaten für 2 kleine Portionen im Überblick:

Hintere diagonale Reihe (v.l.n.r.): Ciabatta in ca. 2cm dicken Scheiben, Olivenöl, Pfeffer

mittlere diagonale Reihe (v.l.n.r.): Knoblauchpresse, 250g rohe Garnelen, 1/4 Bund Koriander

vordere diagonale Reihe (v.l.n.r.): 2 Zehen Knoblauch, 1 rote Chilischote, Salz

Ihr beginnt mit dem Schälen der Garnelen. Meist sind heute die Garnelen im Handel ‘easy peel’, was heißt, der Panzer ist an der Rückseite aufgeschnitten und der Darm bereits entfernt. Daher müsst ihr quasi nur noch die Schale abziehen…

…und schon haltet ihr Garnele und Panzer in den Händen…

…es kann jedoch auch immer mal passieren, das sich schwarze Reste unterhalb der geöffneten Schale befinden. Das ist dann wirklich der Darm, den ihr unbedingt entfernen solltet…

…zu den geputzten Garnelen presst ihr den Knoblauch und gebt dann die geschnittene Chili dazu, bevor…

…ihr alles mit einem guten Schuß Olivenöl vermischt und bis zum braten abgedeckt kalt stellt…

…in dieser Zeit gebt ihr reichlich (!) Olivenöl in eine heiße Pfanne und röstet darin die Ciabattascheiben von beiden Seiten an. Wichtig ist, dass die Pfanne ist, da sich sonst das Brot mit Öl vollsaugt und danach einfach nur noch fettig und matschig statt leicht und knusprig ist…

…nach erfolgreichem rösten legt ihr die Scheiben auf ein Küchenkrepp um überschüssiges Fett loszuwerden und salzt sie leicht. Dann gehts…

…fix an die Garnelen! Ihr gebt sie einfach so wie ihr sie vorbereitet habt in eine heiße Pfanne wo ihr sie kurz und heftig anbratet, bevor ihr sie mit Pfeffer und Salz würzt. Fertig!! Nur noch anrichten und mit frischem Koriander bestreuen…

… et voilà der Sommer kann kommen. Gutes Gelingen und einen guten Appetit.

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.