provenzalische Fischsuppe

Print Friendly, PDF & Email

Provenzalische oder doch provencalisch oder eher provenzialisch? Ich hab mich bei der Schreibweise an die ‘normale’ lt. google häufigste gehalten, aber irgendwie fehlt mir da noch n Buchstabe oder zwei 😉 Nichts fehlt mir dagegen bei der Fischsuppe an sich: leckerer Fischfond, viel Gemüse und ne tolle Einlage, wat will man mehr? Die Suppe is auch ne Idee für ne festliche Vorspeise und da DAS Fest in Riesenschritten näher kommt, will ich mich beeilen euch zu zeigen wie man diese hervorragende Fischsuppe macht. Safran und ne Einlage aus edlen Fischen macht die Suppe zu etwas echt besonderem. Die Zutaten halten sich echt in Grenzen wie ich finde, wenn man mal erstmal den Fond hat 😉

Die Zutaten im Überblick:

hintere diagonale Reihe: Salz, Pfeffer, 0,5l Fischfond, Olivenöl

mittlere diagonale Reihe: 1 400g  Dose gehackte Tomaten, 2Tl Thymian (gefriergetrocknet), 1 Msp. Cayennepfeffer, 1 Döschen Safranfäden, 100ml trockener Weißwein

vordere diagonale Reihe: Fischeinlage (hier: 8 Venusmuscheln, 2 Scheiben Seeteufel, 4 Garnelen, 2 Scheiben Lachs), 2 Zehen Knoblauch, 1 Knolle Fenchel, 2 Lauchzwiebeln, 2 Schalotten, 1 gelbe Paprika

Los gehts wie immer mit dem Schneiden der Zutaten…

…Knoblauch und Schalotten schneidet ihr in feine Scheiben…

…danach viertelt und schält ihr die Paprika (das macht sie besser verdaulich 😉 , bevor ihr sie nicht allzufein würfelt…

…vom Fenchel schneidet ihr den Strunk ab und ‘entblättert’ ihn nach und nach…

…das dillartige Grün aus der Mitte des Fenchels hebt ihr auf für die Garnitur, den Rest schneidet ihr ebenfalls in Würfel…

…zum Schluß schneidet ihr noch die Lauchzwiebeln in Ringe und schon habt ihr euer Gemüse fertig für die Suppe…

..in einem ordentlichen Schuß Olivenöl dünstet ihr euer Gemüse zusammen mit dem Thymian an…

…löscht alles mit dem Weißwein ab und gebt die Venusmuscheln dazu. Im geschlossenen Topf köchelt ihr alles so lange bis…

…sich die Muscheln geöffnet haben. Dann gebt ihr Safran und Cayennepfeffer dazu…

…und füllt mit Fischfond und den gehackten Tomaten auf…

…kocht alles einmal durch und schmeckt die Suppe mit Salz und Pfeffer kräftig ab. War da nicht noch was mit Fisch?…

…Eure Fischeinlage salzt und pfeffert ihr von der einen Seite, legt sie mit dieser in die Pfanne und würzt dann die andere entsprechend.

Zum guten Schluß gebt ihr die Suppe noch in einen Teller, legt den gebratenen Fisch obenauf und reicht die Suppe mit in Olivenöl geröstetem Brot. Guten Appetit und gutes Gelingen!!

 

 

Wenn's gefällt, sagt es bitte weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.